Skip to: Site menu | Main content

News

DSFM: Desaster in Melbourne

Veröffentlicht am Sunday, 18. March 2012

Unser Debut in der Deutschen Simracing Formel Meisterschaft endete leider früh. Eine Kollision mit einem quer auf der Strecke stehenden Unfallwagen beendete Felix Schönhofens Rennen bereits nach 500 Metern. Daniel Fredrich kämpfte sich von Startposition elf in die Top Ten und noch weiter vor, bis seine Aufholjagd durch einen Quersteher und ein daraus folgender Unfall in der dritten Runde jäh beendet wurde. Nun werden die virtuellen Koffer gepackt und der DSFM Tross reist weiter zum nächsten Rennen auf dem Sepang International Circuit in Malaysia.

Fahrerstatements

Felix Schönhofen (DNF)

Qualifying: In den freien Trainings habe ich mich auf Longruns konzentriert, die ersten Runden im Qualifikationstrimm bin ich erst heute Abend gefahren. Dafür war ich relativ zufrieden, der Anschluss an das Feld war beinahe da. Es gab eine unglückliche Szene, als ich bei der Boxenausfahrt wartete um die schnellen Autos auf der Ideallinie nicht zu behindern, als ich am Heck getroffen wurde. Mein Auto war völlig verbogen und der Heckspoiler war defekt, entsprechend war es schwierig, das Auto einmal um die ganze Strecke zu schleppen ohne jemanden zu behindern..

Rennen: Was soll man sagen.. Ich war gespannt auf meinen ersten KERS-Start und ich habe ihn ganz gut hinbekommen, gewann zwei Positionen. Doch nach Turn One musste ich recht weit nach außen, da die Innenbahn voll war. Plötzlich sah ich ein anderes Fahrzeug quer auf dem Randstein stehen. Ich konnte nicht ausweichen und das war es dann.. Dass Daniels Rennen auch nur drei Runden länger dauerte machte den Abend dann vollends zur Katastrophe.

Immerhin war unsere Pace aber nicht so schlecht, das lässt für die kommenden Rennen hoffen.