Skip to: Site menu | Main content

News

Lauf 5 der AVRS

Veröffentlicht am Wednesday, 19. October 2011

Gestern abend machte die AutoForm Virtual Racing Series (AVRS) Station im schwedischen Anderstorp. Der anspruchsvolle Flugplatzkurs war Bühne für ein spannendes Rennen, mit einem leider nur mittelmäßigen Ausgang für RaceCar. Auf ein freies Training bei ungewöhnlich hohen Temperaturen folgte ein turbulentes Qualifying im Regen und ein Rennen bei schwedisch-kühlen Temperaturen. Daniel Fredrich kam nach einigen Zwischenfällen auf dem 11. Platz ins Ziel, sein Teamkollege nach einigen Fehlern nur auf Platz 22.

Fahrerstatements

Daniel Fredrich (Position 11)

Qualifying: Meine Reaktion auf den plötzlichen Regen war: Lachen. Das erste Mal in Anderstorp mit Regenreifen gefahren, Resultat war Platz 13, denke im Trockenen wäre eine Top10-Platzierung möglich gewesen.

Rennen: Guten Start erwischt, schnell in die Top 10 gekommen, konnte dort auch recht gut mithalten. Hatte dann eine kleine Kollision und ab dann gings bergab: Fahrfehler, weitere Kollsionen und durchgereicht bis auf Platz 11. Schade drum, aber als Positives lässt sich mitnehmen, dass ich wieder besser bei der Musik war als noch in England.

Fazit: Ich freue mich auf Istanbul, denke dort können wir mal wieder zurück schlagen

Felix Schönhofen (Position 22)

Anderstorp war in gewisser Weise ein besonderes Rennen. Die Abstände zwischen den Fahrern schienen geringer zu sein als in den bisherigen Rennen. Einerseits war das für uns erfreulich, denn wir waren näher an der Spitze, aber der Positionskampf wird dadurch umso härter. Nach dem freien Training waren wir trotzdem recht zufrieden.

Qualifying: Nach dem heißen freien Training folgte dann der Wetterumbruch: Es regnete. Da wir kein Setup dafür hatten sprangen wir buchstäblich ins kalte Wasser und probierten was ging. Da die Regenreifen erst bei sehr viel Wasser richtig arbeiten, riskierte ich es es auf Slicks zu probieren. Ich hatte nicht viel zu verlieren, daher fiel mir das nicht schwer. Nun, die Entscheidung war falsch, ich konnte die Runde zwar nahezu fehlerfrei zu Ende fahren, aber es war wie auf Eis. Da einige Konkurrenten größere Fehler einbauten reichte es gerade so auf Platz 20.

Rennen: Start war wieder mal gut, konnte ein paar Positionen gewinnen und mir noch eine erkämpfen. Vor mir gab es auch noch ein bisschen Konfusion und ich lag auf Platz 16, hatte allerdings große Mühe die Position zu verteidigen. Doch irgendwie hatte ich Konzentrationsschwierigkeiten, machte so viele Fehler wie in den bisherigen Rennen zusammen nicht und so war es für meine Konkurrenten letztendlich einfach an mir vorbei zu gehen. Irgendwann entschloss ich mich, das Auto einfach nur ins Ziel zu tragen um die drei Punkte abzuholen und das führte dann zum schlechtesten Saisonergebnis bisher..

Neuzugang bei RaceCar

Wir freuen uns unser neues Teammitglied begrüßen zu dürfen: Ivica Joksimovic. Er wird heute Abend beim Pro-Racer WTCC Rennen in Ungarn sein RaceCar Debüt geben.

Herzlich Willkommen!

Fahrersuche

Für die AVRS sind wir noch auf der Suche nach einem Test- und Ersatzfahrer. Wer also seine Simracing Karriere starten möchte oder mit weniger Aufwand weiterführen möchte ist aufgerufen sich zu melden.