Skip to: Site menu | Main content

News

WTCC: Lauf 3 und 4 in Puebla: Podium!

Veröffentlicht am Wednesday, 15. September 2010

Bereits letzte Woche fanden die Läufe 3 und 4 der DLM WTCC Meisterschaft in Puebla statt. Lauf 2 endete dank Daniel Fredrich mit der ersten Podiumsplatzierung für RaceCar in der WTCC. Mit einiger Verspätung kommen nun die Rennberichte unserer Fahrer:

Daniel Fredrich:

Qualifying: So ein Mist! Daran muss ich arbeiten, schon wieder von beiden Teamkollegen geschlagen und am Ende nur P10. Naja wir hatten damit alle RaceCars schonmal in den Top-10, ein Fortschritt.

Rennen 1: Der Start verlief recht gut, konnte mich so um P8 einordnen und hatte mal vor, mal neben, mal hinter mir die beiden Teamkollegen. Dazu noch einige Seats. Recht unterhaltsam, einige Positionswechsel. Kurz vor Ende lag ich auf P8 da ich Jens durchlies sodass er noch einen Seat jagen konnte, dies gelang ihm auch aber kurz vor Ziel mähte er dann nochmal Rasen und ich rutschte vorbei auf P7. Jens kam hinter mir ins Ziel und das bedeutete die erste RaceCar-Startreihe 1 in der WTCC und gleichzeitig die ersten Punkte für Jens.

Rennen 2: Gut weggekommen (trotz fast Abwürgen des Autos) und sogar die Führung übernommen. Diese konnte ich dann einige Runden halten bevor die Seat-Übermacht nach und nach vorbei kam. Zirka 2 Runden vor Schluß flog dann der Volvo von hinten an und ich wusste gar nicht wie mir geschah, erst war er ne Sekunde weg, beim nächsten anbremsen daneben und am Ausgang der Kurve schon wieder ne halbe Sekunde Abstand. Damit lag ich “nur” noch auf P5, allerdings waren sich vorne 2 Seats nicht einig und schossen sich von der Piste, somit blieb P3, erstes Podium für ein WTCC-RaceCar.

Fazit: Wir haben Curitiba und Puebla überlebt, jetzt sollte mit Pau eine für uns passende Strecke kommen. Stadtkurse sind immer etwas besonderes. Danach geht es nach Monza, hoffentlich schafft es Felix bis dahin für unsere Chevis Diesel-Motoren zu besorgen..

Jens Ruden:

Qualifying: Mit P6 eigendlich zufrieden, zum mal meine Zeit wieder zum Schluss kam, so dass Daniel nicht kontern konnte!

Rennen 1: Beim Start konnte ich meine Position noch behaupten aber leider brauchte ich immer ein paar Runden bis ich ins Rennen kam. Dadurch habe ich leider ein paar Plätze verloren. Und nachdem mich ein Seat etwas abgedrängt hatte, fand ich mich auf P 10 wieder. Fand dann sehr schnell meinen Rhythmus und konnte reifenschonend, aber trotzdem schnell fahren. Zum Rennende waren meine Reifen noch erstaunlich gut und Daniel lies mich vorbei, ich konnte noch einen Seat angreifen und überholen doch leider rutschte ich dann doch noch raus und ich verlor wieder zwei Plätze und kam als 8er ins Ziel!

Rennen 2: Ein echter Graus! Ich dachte, ich hätte einen guten Start gehabt aber dem war nicht so. In der ersten Kurve waren Daniel und ein Seat schon neben mir und auf Grund des fehlenden Seitenspiegel wollte ich die Tür auch nicht zuschmeißen da ich nicht wusste wo Daniel ist. Also P 3 und ich konnte das Tempo der beiden nicht mit ehen, als ich dann beim Anbremsen mit einem Hinterad aufs Gras kam, war der Start endgültig versaut. zurück auf der strecke nur noch P11. Ich hab dann richtig gepusht und konnte bis auf P6 vorfahren aber dann bauten meine Reifen schlagartig ab und ich ruschte nur noch hin und her. Verlor dann ein Platz um den anderen und in der vorletzten Runde nur noch P8. Vor mir ein BMW in der letzten Runde erste Kurve klopfte ich dann bei ihm an aber der BMW war so locker im Heck das er sich gleich querstellte ich an ihm außenrum vorbei fuhr. Zwei Kurven später wollte er sich revangieren, krachte mir ins Heck, so dass ich auf die Wiese rutschte. Allerdings drehte er sich dabei, so dass ich keinen Platz verlor und wenigstens noch als 7ter ins Ziel kam.