Skip to: Site menu | Main content

News

WTCC: Testrennen in Curitiba!

Veröffentlicht am Friday, 06. August 2010

So gestern Abend fand es nun als statt, das erste Testrennen der DLM-WTCC Saison 2010, in dem alle 3 RaceCar-Fahrer mit ihren Chevis vertreten waren. Das Wetter war regnerisch, keine Sintflut aber doch so Nass, dass sich Trocken und Regenreifen die Waage hielten was die Rundenzeiten anging.

Im Quali war es unglaublich eng, gerade gegen Ende schrumpften die Top 10 nochmal richtig zusammen und prompt flog Daniel aus ihnen heraus, nur 11. Startplatz. Dennis belegte als bester RaceCar-Fahrer P8, dicht gefolgt von Jens auf P9. Wie eng es war Zeigt die Tatsache dass zwischen dem 7. und 11. nicht mal eine Zehntel Abstand war. Zum Glück war das nur ein Testrennen und jetzt weiß auch Daniel, dass man sich in der Qualifikation nicht ausruhen darf

Der Rennstart verlief chaotisch, war ja auch erschwert durch feuchte Bedingungen und es gab speziell am Anfang des Rennens große Speed-Unterschiede zwischen den Autos, je nachdem welche Reifen sie drauf hatten und wie schnell diese auf Temperatur kamen. Jens und Dennis hatten jedoch Probleme, mussten mit “Feindkontakten” klar kommen, die sie gleich am Anfang wertvolle Positionen kosteten. Daniel mogelte sich zeitweise bis auf P4 nach vorne, hatte dann aber auch Kontakte, drehte zum Schluss einen BMW in einer Kurve um. Auf ihn wartend fiel er dann bis auf P8 zurück, Glück gehabt! Pole für Lauf 2. Dennis startete von P10, Jens sogar nur von 13.

Die Pole hat Daniel nichts gebracht, neben und direkt hinter ihm standen 2 BMWs. Diese schossen dann auch vorbei und gaben Daniel das Gefühl zu parken, aber er konnte P3 halten und die BMWs vor ihm zu Rennbeginn unter Druck setzen und sogar auf 2 vorfahren. Jens & Dennis steckten hinten im Kampfgetümmel fest, kamen am Ende auf P8 (Dennis) und Platz 10 (Jens). Daniel wurde 6. nach einem Fahrfehler und einem weiteren Kontakt mit einem Gegner, der ihn übersah und in die Wiese schickte.

Zusammenfassend lässt sich aber festhalten, dass alle 3 RaceCars den nötigen Speed hatten um vordere Punkteplätze mitzufahren, hoffen wir es klappt am nächsten Mittwoch dann für alle 3.